top of page

Die Senkung der Medienabgabe ist kein Geschenk










Stolz verkündet die Bundespräsidentin, dass sie uns Bürgern ein Geschenk macht. Zwar mit Geld, das ihr nicht gehört, aber wen kümmerts. Die Zwangsabgabe sinkt von jährlich 365 auf 335 Franken. Gratis ist dabei gar nichts. Zudem werden die Einnahmen durch die steigende Anzahl an Beitragszahlenden konstant gehalten. Weiter wird der Anteil für den Medienkoloss SRG auf 1.25 Milliarden Franken erhöht. Den Gürtel enger schnallen sieht anders aus. Eine Halbierung der Gebühr wäre längst überfällig.

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page